Programmvorschau

Tolkien

Freitag, 2. August 2019 - 20:00 bis 22:00

TOLKIENDrama, US 2018, 112 Min., FSK 12, Regie: Dome Karukoski

"Tolkien" erzählt von den prägenden Jugendjahren des visionären Autors J.R.R. Tolkien, in denen er Freundschaft, Mut und Inspiration inmitten einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten an seiner Schule findet. Zusammen erleben sie Liebe und Verlust, von Tolkiens turbulenter Umwerbung seiner großen Liebe und Muse Edith Bratt, bis hin zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs, der die „Gefährten“ auseinander zu reißen droht. All diese Erfahrungen inspirieren Tolkien zu seinen weltbekannten Mittelerde-Romanen.

Tolkien

Montag, 5. August 2019 - 20:00 bis 22:00

TOLKIENDrama, US 2018, 112 Min., FSK 12, Regie: Dome Karukoski

"Tolkien" erzählt von den prägenden Jugendjahren des visionären Autors J.R.R. Tolkien, in denen er Freundschaft, Mut und Inspiration inmitten einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten an seiner Schule findet. Zusammen erleben sie Liebe und Verlust, von Tolkiens turbulenter Umwerbung seiner großen Liebe und Muse Edith Bratt, bis hin zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs, der die „Gefährten“ auseinander zu reißen droht. All diese Erfahrungen inspirieren Tolkien zu seinen weltbekannten Mittelerde-Romanen.

They shall not grow old (OmU)

Donnerstag, 8. August 2019 - 20:00 bis 22:00

They shall not grow old (OmU)Doku, GB/NZL 2018, 107 Min., FSK 16, Regie: Peter Jackson

Zwischen den Jahren 1914 und 1918 änderte ein globaler Konflikt den Lauf der Geschichte. Die Menschen, die ihn mitmachten, lebten nicht in einer stummen, schwarz-weißen Welt. Filmemacher Peter Jackson schuf ein äußerst ergreifendes, umfassendes und authentisches Kinoerlebnis, indem er historisches Filmmaterial – sorgfältig ausgewählt aus Hunderten Stunden Originalmaterial vom Ersten Weltkrieg aus den Archiven des britischen Imperial War Museum (IWM) – unter Verwendung modernster Technik restaurierte, kolorierte und konvertierte. Gemeinsam mit den Kommentaren der Veteranen schaffen sie eine packende Darstellung des Ersten Weltkriegs, erzählt von den Soldaten, die ihn erlebten.

Prädikat: Besonders wertvoll

They shall not grow old (OmU)

Freitag, 9. August 2019 - 20:00 bis 22:00

They shall not grow old (OmU)Doku, GB/NZL 2018, 107 Min., FSK 16, Regie: Peter Jackson

Zwischen den Jahren 1914 und 1918 änderte ein globaler Konflikt den Lauf der Geschichte. Die Menschen, die ihn mitmachten, lebten nicht in einer stummen, schwarz-weißen Welt. Filmemacher Peter Jackson schuf ein äußerst ergreifendes, umfassendes und authentisches Kinoerlebnis, indem er historisches Filmmaterial – sorgfältig ausgewählt aus Hunderten Stunden Originalmaterial vom Ersten Weltkrieg aus den Archiven des britischen Imperial War Museum (IWM) – unter Verwendung modernster Technik restaurierte, kolorierte und konvertierte. Gemeinsam mit den Kommentaren der Veteranen schaffen sie eine packende Darstellung des Ersten Weltkriegs, erzählt von den Soldaten, die ihn erlebten.

Prädikat: Besonders wertvoll

All the Women - Battle of the Sexes

Samstag, 10. August 2019 - 17:00 bis 19:15

Battle of the Sexes - Gegen jede RegelKomödie, US 2017, 122 Min., FSK 0, Regie: Valerie Faris & Jonathan Dayton

Im Zuge der sexuellen Revolution und dem Aufschwung der Frauenbewegung wird 1973 in den USA der Schaukampf zwischen der weltweiten Nr. 1 des Frauentennis, Billie Jean King, und dem Ex-Tennis Champion und notorischen Zocker Bobby Riggs als „Battle Of The Sexes“ angekündigt und mit 90 Millionen Zuschauern weltweit zum meist gesehenen Sportevent der Fernsehgeschichte. Während sich die beiden Rivalen inmitten der medialen Hysterie auf das Match vorbereiten, müssen sie privat weit komplexere Kämpfe mit sich selbst ausfechten. King kämpft auch mit ihrer Sexualität, als sie für ihre Vertraute Marilyn Barnett mehr als nur Freundschaft empfindet. Und Briggs kämpft mit dem Dämon der Spielsucht, der sein Familienleben gefährdet.

"All The Women" - Ein Festival mit Filmen von Frauen, über Frauen und zu Themen, die feministische Aspekte reflektieren. Gezeigt werden insgesamt vier Filme, jeweils zwei Filme an einem Tag. Beginn und Eröffnung am Samstag, 10. August 2019 um 16.30 Uhr. Vor jedem Film hält Suelen Silva, Stipendiatin der Humboldt Stiftung in der Kunsthalle Lingen eine Einführung in die Thematik und nach jedem Film gibt es die Möglichkeit zur Diskussion. Das Festival wird kulinarisch begleitet.

In Kooperation mit dem Internationalen Kulturverein Lingen und dem Gleichstellungsbüro der Stadt Lingen (Ems)

Kosten 40 Euro (gesamtes Festival), nur ein Tag jeweils 20 Euro (zwei Filme inkl. Kulinaria), einzelner Film 7 Euro, ohne Ermäßigung

Seiten