Programmvorschau

Drei Zinnen

Donnerstag, 25. Januar 2018 - 20:00 bis 21:45

Drei ZinnenDrama, D/I 2017, 94 Min., FSK 12, Regie: Jan Zabeil

Seit zwei Jahren sind Aaron und seine französische Freundin Lea ein Paar. Und da ist Tristan, Leas achtjähriger Sohn, der sowohl bei ihnen als auch bei seinem leiblichen Vater aufwächst. Das Paar plant, mit dem Jungen nach Paris umzuziehen, davor sollen die gemeinsamen Ferien in einer abgelegenen Hütte in den Dolomiten Aaron und Tristan noch näher zusammenbringen und eine neue Familie aus den Dreien machen. Aaron nähert sich dem Jungen liebevoll, doch als er diesen für sich gewinnen kann, wächst Tristans Zerrissenheit zwischen ihm und seinem Vater, der auch im Urlaub durch regelmäßige Anrufe ständig präsent ist. Lea versucht zu schlichten, während Aaron immer weniger in der Lage ist, diesen Konflikt in ihrem Beisein auszutragen. Als Aaron und Tristan bei einer hochalpinen Bergtour voneinander getrennt werden und undurchdringlicher Nebel aufzieht, scheint eine Katastrophe unabwendbar.

Prädikat: Besonders wertvoll!

Drei Zinnen

Freitag, 26. Januar 2018 - 20:00 bis 21:45

Drei ZinnenDrama, D/I 2017, 94 Min., FSK 12, Regie: Jan Zabeil

Seit zwei Jahren sind Aaron und seine französische Freundin Lea ein Paar. Und da ist Tristan, Leas achtjähriger Sohn, der sowohl bei ihnen als auch bei seinem leiblichen Vater aufwächst. Das Paar plant, mit dem Jungen nach Paris umzuziehen, davor sollen die gemeinsamen Ferien in einer abgelegenen Hütte in den Dolomiten Aaron und Tristan noch näher zusammenbringen und eine neue Familie aus den Dreien machen. Aaron nähert sich dem Jungen liebevoll, doch als er diesen für sich gewinnen kann, wächst Tristans Zerrissenheit zwischen ihm und seinem Vater, der auch im Urlaub durch regelmäßige Anrufe ständig präsent ist. Lea versucht zu schlichten, während Aaron immer weniger in der Lage ist, diesen Konflikt in ihrem Beisein auszutragen. Als Aaron und Tristan bei einer hochalpinen Bergtour voneinander getrennt werden und undurchdringlicher Nebel aufzieht, scheint eine Katastrophe unabwendbar.

Prädikat: Besonders wertvoll!

Pottoriginale -Roadmovie

Samstag, 27. Januar 2018 - 20:00 bis 23:30

PottoriginaleWir kommen mit unserem ROADMOVIE nach Lingen ins Emsland!

Mit VfL Jesus u.a. vor Ort! Film 125 Min + FilmTalk!

Karten pauschal 10 € info@centralkino-lingen.de

Eine Herner Legende geht so: ein Kohlenhändler aus Wanne-Eickel machte später in Tankstellen und damit so viel Knete, dass ihn 1974 ein Vorstandsmitglied von Westfalia Herne fragte, ob er nicht Laune hätte, das Stadion des frisch in die Verbandsliga abgestiegenen Traditionsvereins wieder voll zu bekommen. Erhard Goldbach zögerte für einen Moment, sagte dann zu und pumpte anschließend so viel Geld in den Verein, dass der wiederaufstieg und am Tor zur ersten Liga kratzte, woraufhin sich Herr Goldbach 1977 dachte, dass es jetzt eine gute Idee wäre, den Verein in SC Westfalia 0404 Goldin Herne umzubenennen. Zwei Jahre später war Goldbach ein Steuersünder und Westfalia bald pleite. Herne verschwand in der Oberliga, insgesamt 346 Millionen Mark im Niemandsland. Goldbach kam in den Knast. Das Geld wurde nie gefunden. Bis jetzt.

 

Tatort

Sonntag, 28. Januar 2018 - 20:15 bis 21:45

Tatort Centralkino

Deja-Vu (Dresden)

Eintritt frei!

Drei Zinnen

Montag, 29. Januar 2018 - 20:00 bis 21:45

Drei ZinnenDrama, D/I 2017, 94 Min., FSK 12, Regie: Jan Zabeil

Seit zwei Jahren sind Aaron und seine französische Freundin Lea ein Paar. Und da ist Tristan, Leas achtjähriger Sohn, der sowohl bei ihnen als auch bei seinem leiblichen Vater aufwächst. Das Paar plant, mit dem Jungen nach Paris umzuziehen, davor sollen die gemeinsamen Ferien in einer abgelegenen Hütte in den Dolomiten Aaron und Tristan noch näher zusammenbringen und eine neue Familie aus den Dreien machen. Aaron nähert sich dem Jungen liebevoll, doch als er diesen für sich gewinnen kann, wächst Tristans Zerrissenheit zwischen ihm und seinem Vater, der auch im Urlaub durch regelmäßige Anrufe ständig präsent ist. Lea versucht zu schlichten, während Aaron immer weniger in der Lage ist, diesen Konflikt in ihrem Beisein auszutragen. Als Aaron und Tristan bei einer hochalpinen Bergtour voneinander getrennt werden und undurchdringlicher Nebel aufzieht, scheint eine Katastrophe unabwendbar.

Prädikat: Besonders wertvoll!

Seiten