Programmvorschau

Die Sehnsucht der Schwestern Gusmão

Donnerstag, 30. Januar 2020 - 20:00 bis 22:30

Die Sehnsucht der Schwestern GusmãoDrama, BR/D 2019, 140 Min., FSK 12, Regie: Karim Aïnouz

Rio de Janeiro, 1950. Trotz aller Unterschiede sind die beiden Schwestern Eurídice und Guida unzertrennlich. Während Eurídice von einer Karriere als Pianistin träumt, ist Guida vor allem in die Liebe verliebt. Als sie mit einem Matrosen durchbrennt, beginnt sie ihrer Schwester sehnsuchtsvolle Briefe zu schreiben, die diese jedoch nie erreichen. Denn alle Versuche der Kontaktaufnahme werden von den Eltern unterbunden, auch als die Schwestern wieder in einer Stadt leben.

"Un Certain Regard" - Bester Film Cannes 2019

Die Sehnsucht der Schwestern Gusmão

Freitag, 31. Januar 2020 - 20:00 bis 22:30

Die Sehnsucht der Schwestern GusmãoDrama, BR/D 2019, 140 Min., FSK 12, Regie: Karim Aïnouz

Rio de Janeiro, 1950. Trotz aller Unterschiede sind die beiden Schwestern Eurídice und Guida unzertrennlich. Während Eurídice von einer Karriere als Pianistin träumt, ist Guida vor allem in die Liebe verliebt. Als sie mit einem Matrosen durchbrennt, beginnt sie ihrer Schwester sehnsuchtsvolle Briefe zu schreiben, die diese jedoch nie erreichen. Denn alle Versuche der Kontaktaufnahme werden von den Eltern unterbunden, auch als die Schwestern wieder in einer Stadt leben.

"Un Certain Regard" - Bester Film Cannes 2019

Tatort

Sonntag, 2. Februar 2020 - 20:15 bis 21:45

Tatort Centralkino

Monster (Dortmund)

Eintritt frei!

Die Sehnsucht der Schwestern Gusmão

Montag, 3. Februar 2020 - 20:00 bis 22:00

Die Sehnsucht der Schwestern GusmãoDrama, BR/D 2019, 140 Min., FSK 12, Regie: Karim Aïnouz

Rio de Janeiro, 1950. Trotz aller Unterschiede sind die beiden Schwestern Eurídice und Guida unzertrennlich. Während Eurídice von einer Karriere als Pianistin träumt, ist Guida vor allem in die Liebe verliebt. Als sie mit einem Matrosen durchbrennt, beginnt sie ihrer Schwester sehnsuchtsvolle Briefe zu schreiben, die diese jedoch nie erreichen. Denn alle Versuche der Kontaktaufnahme werden von den Eltern unterbunden, auch als die Schwestern wieder in einer Stadt leben.

"Un Certain Regard" - Bester Film Cannes 2019

Judy

Donnerstag, 6. Februar 2020 - 20:00 bis 22:00

JudyDrama, GB 2019, 118 Min., FSK 0, Regie: Rupert Goold

Seit Ende der 1920er-Jahre steht Judy Garland vor der Kamera und hat bis zu ihrem 16. Geburtstag schon 13 Filme gedreht. 1939 ist der Teenager so erschöpft von den andauernden Dreharbeiten, dass Louis B. Mayer, der Boss des Studios MGM, sie vor die Wahl stellt: Entweder sie tut, was von ihr verlangt wird oder er sorgt dafür, dass ihre Karriere den Bach runtergeht. 30 Jahre später ist Judy ein alter Hase im Showbusiness, doch sie ist längst nicht mehr so gefragt wie früher. So kommt es, dass ihre Schulden steigen und sie schon für ein paar Hundert Dollar Gage auftritt. Mit ihrem Ex-Mann Sidney Luft streitet sie sich um das Sorgerecht ihrer Kinder Lorna und Joey. Obwohl sie den Gedanken nicht erträgt, von ihrem Nachwuchs getrennt zu sein, will Sid, dass die Kinder bei ihm aufwachsen. Als ihr der Londoner Clubbesitzer Bernard Delfont anbietet, fünf Wochen in seinem Club zu gastieren, bleibt ihr keine andere Wahl, als das Angebot anzunehmen. Nach einigen Startschwierigkeiten sprechen sich ihre grandiosen Auftritte herum und sie wird zu Londons Stadtgespräch. Ohne ihre Kinder wird sie jedoch zu einem seelischen Wrack und das macht sich auch bei ihren Shows bemerkbar.

Oscarnominierung: Beste Hauptdarstellerin

Seiten